www.hipp-praezisionstechnik.de http://www.hipp-praezisionstechnik.de de Pascal Wehrlein http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/pascal-wehrlein/ 2013-12-20 Name: Wehrlein Vorname: Pascal geboren am: 18.10.1994 Sternzeichen: Waage Wohnort: Worndorf Hobbies: Fußball, Tischtennis und Snowboarden Einstieg in den Motorsport: März 2003 (Rottweil Indoor Kartbahn) Team: Mücke Motorsport Pascal Wehrlein wurde am 18. Oktober 1994 geboren und wohnt zurzeit in Worndorf. „Meine Hobbys sind Kartfahren, Fußball, Tischtennis und Snowboarden. In meiner Freizeit mache ich Fitness und spiele gerne Playstation oder an meinem Computer. Ich habe eine ältere Schwester, die ein großer Fan von mir ist“, erzählt er. Im März 2003 saß Pascal als Achtjähriger erstmals im Kart, zog in Rottweil Indoor seine Runden. „Gleich nach dem ersten Kontakt mit einem Kart war ich ganz verrückt danach“, erinnert er sich. „Ich bin so viel wie möglich gefahren.“ Das war natürlich noch wenig professionell und nur mal so zum Spaß. Doch schon im Folgejahr wurden die Bemühungen etwas ernsthafter. Pascal fuhr beim „Schwarzwaldcup“ mit, einer Indoor-Rennserie mit zehn Rennen auf fünf verschiedenen Kartbahnen. Mit nur einem Punkt Rückstand beendete er seine erste echte Rennsaison auf Platz zwei. Parallel dazu bekam er im Mai 2004 sein erstes eigenes Kart geschenkt. „Das war für den Outdoor-Bereich und meine Eltern habe es bei TR Racing gekauft.“ „Ich bin danach fast jedes Wochenende Kartfahren gewesen und meine Eltern waren immer dabei.“ In dieser intensiven Trainingsphase wuchs der enge Kontakt zu TR Racing und Teamchef Rade Trnavac. „Das Fahren hat mir riesigen Spaß gemacht und es kristallisierte sich heraus, dass wir in dem Team eine optimale Betreuung erfahren. So haben wir uns dazu entschlossen, dass ich 2005 in der DMV-Meisterschaft an den Start gehen würde.“ Das Jahr verlief nahezu perfekt für den Worndorfer. Sein erstes „großes“ Rennen bestritt er im Frühjahr in Bopfingen im ADAC Kart Cup. „Das Ergebnis war für uns alle eine große Überraschung: Ich konnte als Doppelsieger von meinem Gastauftritt nach Hause fahren.“ Anschließend gewann er auf Anhieb den Titel in der Landesmeisterschaft Süd. Die Bundesmeisterschaft schloss er dank dieser hervorragenden Leistung auf dem dritten Platz ab. Danach folgten vier nahezu perfekte Jahre. 2006 gewann Pascal in der Klasse Bambini A die Landesmeisterschaften Süd und Nord im DMV, wurde Bundesmeister und Vizemeister im Osten. Ebenso überlegen, wie er insgesamt elf Laufsiege eingefahren hatte, gewann er beim Abschlusswochenende in Wittgenborn den Goldpokal. Danach folgte der Umstieg in die Juniorenklasse. Natürlich waren die Erwartungen nicht ganz so hoch, doch vorne mitfahren wollte der Worndorfer auf jeden Fall. Die Saison 2007 sollte die bis dato erfolgreichste für Pascal Wehrlein werden. Spätestens seit dieser Saison gilt er als eine der aussichtsreichsten Nachwuchshoffnungen im deutschen Motorsport. Er deklassierte die versammelte, zum Teil deutlich erfahrenere, Junioren-Konkurrenz und wurde vorzeitig DMV-Bundesmeister. Außerdem sicherte er sich die Titel in allen drei Landesmeisterschaften – und natürlich erneut den Goldpokal, der in diesem Jahr auf der anspruchsvollen Strecke in Wackersdorf ausgetragen wurde. Insgesamt stand Pascal Wehrlein in dieser sensationellen Saison in 23 von 26 Läufen auf dem Podest, konnte 15 Rennen gewinnen, wurde fünfmal Zweiter und dreimal Dritter. Auch im Jahr 2008 konnte Pascal Wehrlein seine Erfolgsgeschichte im Kartsport weiter fortschreiben. Das Nachwuchstalent aus Worndorf hat dabei etwas geschafft, was vor ihm noch kein Kartsportler in Deutschland erreicht hat. Als „Three times Champion“ ist es Pascal Wehrlein als erstem Kartfahrer überhaupt gelungen, die DMV Bundesmeisterschaft in drei aufeinanderfolgenden Jahren in seiner Altersklasse zu gewinnen. Im Rahmen der Meisterschaftsläufe von 2005-2008 hat Pascal Wehrlein insgesamt 81 Podestplätze eingefahren. Davon reichte es sogar 44 Mal bis ganz nach oben auf das Treppchen. Eine beeindruckende Bilanz und wirklich einmalige Leistung. Darüber hinaus konnte der Worndofer auch den traditionellen Stefan-Bellof-Pokal 2008 zu seinen Gunsten entscheiden. In der Siegerliste des hochkarätig besetzten Rennens steht sein Name nun neben so klangvollen Namen wie der von Ralf Schumacher (ehemaliger Formel 1-Pilot). Im Rahmen der international sehr stark besetzten Deutschen Junior Kart Meisterschaft belegte Pascal Wehrlein einen sehr guten sechsten Rang. Dabei wäre ohne das Pech bei einigen Rennen auch hier sicherlich ein Podestplatz möglich gewesen. Seine bisher wohl einzigartige Erfolgsgeschichte schrieb der sehr beliebte junge Rennfahrer auch in 2009 mit dem spontanen Gewinn der DMV Kart Championship bereits in seinem Premierenjahr in der leistungsstarken KF2 Klasse fort. Mit zahlreichen Laufsiegen, neuen Streckenrekorden und unzähligen Podiumsplatzierungen hat der zur Mitte der Saison ins KSM Racing Team des mehrfachen F1 Weltmeisters Michael Schumacher gewechselte 14-Jährige bewiesen, dass er auch unter für ihn neuen Bedingungen stets fehlerfreie Top-Leistungen abrufen kann. Die wichtigsten Schritte in seiner Motorsport-Karriere waren allerdings die Berufung in den ADAC Stiftung Sport Förderkader und die Top-Resultate, die Pascal Wehrlein bei Test- bzw. Sichtungsfahrten im Formelsport absolvierte, zu denen er aufgrund seiner beispiellosen Erfolge im Kartsport eingeladen wurde. Basierend auf den beeindruckenden Leistungen bei seinen ersten Kilometern in einem Formelwagen, hat sich der ambitionierte Nachwuchspilot dann in 2010 für den Wechsel in den Formelsport entschieden. Hier überzeugte er mit einer fehlerfreien Saison und konnte bereits bei der zweiten Saisonveranstaltung auf dem fahrerisch sehr schwierigen Sachsenring seinen ersten Sieg einfahren. Die Gesamtwertung der international hart umkämpften ADAC Formel Masters beendete der ADAC Stiftung Sport Förderpilot auf der hervorragenden sechsten Position. Für die Saison 2011 vertraute Pascal Wehrlein weiterhin auf seine bisherigen Partner und sicherte sich mit acht Siegen und 14 Podestplätzen aus 24 Rennen den Meistertitel im ADAC Formel Masters 2011. Wehrlein überzeugte mit seinen Leistungen nicht nur auf der Rennstrecke, sondern bewies auch in den Seminaren der ADAC Stiftung Sport sowie Deutsche Post Speed Academy, dass er das Zeug für eine professionelle Motorsport-Karriere hat. Während Pascal Wehrlein die Speed Academy mit deutlichem Vorsprung als Gesamtsieger beendete, gab die ADAC Stiftung Sport bekannt, dass sie die Karriere des Ausnahmesportlers auch nach Ablauf der regulären Vertragslaufzeit weiterhin fördern wird. Nach dem Titel im ADAC Formel Masters stieg Wehrlein 2012 in die Formel 3 auf und startete auch in der besten Nachwuchsserie der Welt voll durch: Seinen ersten Formel-3-Sieg auf dem Nürburgring im August des vergangenen Jahres bezeichnet Wehrlein als seinen bislang größten Erfolg. Insgesamt feierte er in der Formel 3 Euroserie zehn Podestplätze, eine Pole Position und eine schnellste Runde. Den Titelgewinn verpasste er in seiner Premierensaison nur um elf Punkte. Beim legendären Klassiker in Macao verfehlte er mit Platz vier nur denkbar knapp das Podium. 2013 löste eine Nachricht in der internationalen Motorsportszene ein Erdbeben aus: Auf besonderen Wunsch der Führungsetage von Mercedes-Benz Motorsport mit Toto Wolff, Gerhard Unger und Wolfgang Schattling an der Spitze wurde Formel-3-Shootingstar Pascal Wehrlein Ende März plötzlich zum DTM-Piloten befördert. Und das mit 18 Jahren – ein Alter, in dem viele andere Talente gerade einmal die ersten professionellen Schritte in den diversen Nachwuchsserien unternehmen. Pascal Wehrlein ist damit der jüngste DTM-Pilot aller Zeiten und wird mit dem Mercedes-Werksteam Mücke Motorsport gegen Kapazunder wie Timo Glock, Gary Paffett, Bruno Spengler, Jamie Green oder Martin Tomczyk um Punkte fighten. Wehrlein hat es damit trotz seines zarten Alters in die neben der Formel I wohl prestigeträchtigste Rennserie der Welt geschafft. Eine Serie, die dank des enormen Engagements der Konzerne Mercedes, Audi und BMW weltweite Popularität genießt und zum Publikumsmagneten avanciert ist. Zuschauerzahlen jenseits der 200.000 an einem Race Weekend brauchen keinen Vergleich mit der Formel I zu scheuen und die extensive TV-Berichterstattung in der ARD und auf vielen nationalen und internationalen Sendern demonstriert eindrucksvoll die Leidenschaft der Fans für die seriennahen Geschoße. Er ist wie eine Rakete, sagen auch viele Experten über Pascal Wehrlein, der vom Fahrstil und von der Optik her gerne mit seinem Stallkollegen von Mercedes, Lewis Hamilton, verglichen wird. „Ich habe noch nie einen Fahrer gesehen, der in seinem Alter schon so weit ist. Pascal hat keine Grenzen und kann es in jeder Serie ganz nach oben schaffen“, lobt sein Teamchef Peter Mücke den Wonderboy, der für seinen aggressiven, aber niemals unfairen Fahrstil und spektakuläre Überholmanöver bekannt ist. Klasse ist eben keine Frage des Alters. Marcus Sieger http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/marcus-sieger/ 2013-12-20 Er besuchte die Realschule und machte anschließend eine Lehre zum Industrie-Mechaniker. 1992 wurde er in Gosheim zum Industrie-Mechaniker ausgebildet. Er war Geräteturner, Fußballspieler und Fallschirmspringer.Seit einem schweren Fallschirmabsturz 1997 ist er querschnittgelähmt (Tetraplegiker/C6) und auf einen Rollstuhl angewiesen. Er arbeitet seitdem als Anwendungstechniker bei einem Fräsmaschinen-Hersteller.2006 trat Marcus Sieger dem CC Schwenningen bei. 2007 spielte er das erste Mal in der Nationalmannschaft. Er begann dort auf der Position zwei. Nach der Weltmeisterschaftsqualifikation 2007 in Inverness spielte er dann die Position 4. Vor der Weltmeisterschaftsqualifikation 2008 in Prag wechselte er dann auf die dritte Position und übernahm das Amt des Vize-Skip (Vize-Mannschaftsführer). Nach der Bronzemedaille bei der WM 2009 in Vancouver wurde er mit seinem Team zum Behindertensportler des Jahres gewählt. Bei den Winter-Paralympics 2010 in Vancouver hatte er dann im letzten Spiel seinen ersten Einsatz als Skip (Mannschaftsführer) der Nationalmannschaft.Seit seinem Rücktritt aus der Curling-Nationalmannschaft nach der WM 2011 widmet er sich ausschließlich seinem einst zweiten sportlichem Standbein, dem Tischtennis. 2013 wurde er auch im Tischtennis für das deutsche Nationalteam nominiert und spielte im September 2013 seine erste Europameisterschaft im italienischen Lignano. Hier wurde er mit seinem Teampartner Holger Nikelis auf Anhieb Vize-Europameister.Marcus Sieger ist der erste Gewinner einer Weltmeisterschaftsmedaille und der erste Vize-Europameister in der Geschichte seiner Heimatgemeinde Denkingen.Erfolge vom Marcus Sieger:•2007:•4. Platz Weltmeisterschaftsqualifikation in Inverness•2008:•2. Platz Deutsche Meisterschaft Rollstuhlcurling•1. Platz Weltmeisterschaftsqualifikation in Prag•2009:•3. Platz Weltmeisterschaft in Vancouver•Wahl zum Behindertensportler des Jahres (Mannschaft)•2010:•8. Platz Paralympics in Vancouver•Unter den 68 nominierten Sportlern bei der Wahl zum „Champion des Jahres“•Nach den Paralympics in Vancouver übernimmt Marcus Sieger die Skip Position•Ernennung zum Sportbotschafter für die Olympischen und Paralympischen Spiele „München 2018“•2011:•9. Platz Weltmeisterschaft in Prag•2012:•2. Platz Deutsche Meisterschaft Rollstuhltischtennis im Doppel•2. Platz Deutsche Meisterschaft Rollstuhltischtennis im Einzel•2013:•3. Platz Deutsche Meisterschaft Rollstuhltischtennis im Einzel•2. Platz Europameisterschaft Rollstuhltischtennis im Team Musikkapelle Kolbingen http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/musikkapelle-kolbingen/ 2013-12-20 Die Geschichte,Der schwierige Anfang:Schon vor 130 Jahren war die Musik ein fester Bestandteil im kulturellen Leben der Gemeinde Kolbingen. Bereits um 1870, so die Ortschronik, gab es musikalisch begabte Männer, die in verschiedenen Gruppen, zu kirchlichen und weltlichen Festen gemeinsam musizierten. Nach der Jahrhundertwende wurde ein erster Versuch einer Vereinsgründung erfolglos eingestellt. Und auch der zweite Anlauf, 1920 eine 11 Mann starke Kapelle zu gründen scheiterte an den Vereinsstatuten. So musizierte man halt weiter darauf los, bis es dann am 11. Dezember 1926 gelang, einen Verein mit Satzung zu gründen. Um bei der ersten Hochzeit überhaupt spielen zu können, musste man sich die Notenhefte bei der Vorgängerkapelle “besorgen”. Den ersten musikalischen Erfolg verzeichnete die junge Kapelle 1930 beim Wertungsspiel in Oberndorf. Diese 1-A Urkunde ziert heute noch das Probelokal Permanent waren die finanziellen Sorgen weit grösser jedoch die Probleme, die der Zweite Weltkrieg hinterlies. Ein neues Fundament Dass die Kapelle schon kurz nach Kriegsende wieder aktiv wurde, war mit ein Verdienst von Johann Deufel, unserem verstorbenen Ehrenmitglied. 13 junge Männer traten dem Verein bei und mit den verbliebenen Musikern ging es wieder aufwärts. 1958, “als eine der letzten Kapellen im Kreis” konnten die Kolbinger Musikanten ihre erste Uniform präsentieren, drei Jahre später hörte man die Kapelle zum ersten mal im Radio spielen. Frühzeitig erkannten die Verantwortlichen die Zeichen der Zeit und gründeten 1968 die erste Jugendkapelle.Die erste Jugendkapelle: Mit dem Vorstellen der ersten Jugendkapelle 1968 kann man von einem Neubeginn in der Nachwuchsarbeit sprechen. Dirigenten, Jugendleiter und vereinseigene Ausbilder haben es sich seither zur zeitaufwändigen, aber richtungsweisenden Aufgabe gemacht, für einen gut ausgebildeten Nachwuchs zu sorgen. 1979 wurden die ersten Mädchen aufgenommen. 20 Jahre später konnten fünf junge Damen davon geehrt werden. In den letzten Jahren werden laufend interessierte Jugendliche vereinsintern ausgebildet und so in die Jugendkapelle und in die Vereinsarbeit herangeführt. Die Arbeit im Jugendbereich ist zu einer steten Herausforderung geworden. Patenschaft von Mensch zu Mensch http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/menschzumensch/ 2013-12-20 Wenn einer allein träumt - bleibt es ein Traum.Träumen viele gemeinsam -ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit.Dom Helder Camara Direkthilfe Burkina Faso e.V. http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/direkthilfe-burkina/ 2013-12-20 Vereinsgründung am 09.04.1999 Auf Initiative von Passam Tiendrebeogo wurde der Hilfsfonds "Direkthilfe Burkina-Faso e.V." ins Leben gerufen, um die Schulausbildung der Kinder im Wüstenrandgebiet Burkina-Faso zu fördern. Passam Tiendrebeogo hatte Glück und konnte in Burkina das Gymnasium besuchen. Er möchte aus diesem Grund seinem Land etwas zurückgeben. Leitmotiv: Bildung und Weiterbildung sind nicht nur menschliche Grundrechte sondern auch das sicherste Mittel im Kampf gegen die Armut. Der "Selbstversorgungsmuskel" soll implantiert und trainiert, Eigenverantwortung gefördert und den Menschen eine selbstbestimmte Existenz ermöglicht werden. Burkina-Faso Die weltweite Klimaveränderung verstärkt die Ausdehnung der Sahel-Zone (25#003# des Landes - Tendenz zunehmend) und triff vor allem die ärmsten Länder der Erde, die an diesem Umstand am wenigsten beteiligt sind. Das Land versteppt immer mehr, die Wasserversorgung ist auf dem Land nur noch mit sehr tiefen Brunnen möglich (60 bis 100 m tief). Die offenen Gewässer (hauptsächlich Seen) werden in der Regenzeit durch Oberflächenwasser befüllt und sind wegen der hohen Verdunstung während der Trockenzeit stark versalzen, Felder können nicht bewässert werden. Gelegentliche Entwicklungshilfeprojekte sind nur Tropfen auf der heißen Erde Burkinas, die das Allerschlimmste verhindern oder hinauszögern. Die Bemühungen der Regierung sind aufgrund des hohen Bedarfs und der damit verbundenen Investitionen viel zu wenig. Wirklich hilfreich ist nur, wenn sich die Menschen selbst helfen lernen und nachhaltig mit guter Grundbildung die Aufgaben anpacken. Dazu benötigen sie zu Beginn unsere Hilfe. Olgäle -Stiftung für Kranke Kinder http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/olgaele-stiftung/ 2013-12-20 Die Olgäle-Stiftung,die im November 1997 unter der Schirmherrschaft von SKH Carl Herzog von Württemberg gegründete Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V hat sich zum Ziel gesetzt, kranken Kindern und ihren Eltern zu helfen. Die Hilfe gilt vor allem dem Kinderkrankenhaus Olgahospital, dem Olgäle, in Stuttgart. Dort, wo Stadt und Land an ihre finanziellen Grenzen stossen, wird die Stiftung aktiv. Zugleich will die Stiftung die Bedeutung und Arbeit des Olgahospitals in der Öffentlichkeit darstellen.Ziele und Aufgaben•Schaffung einer kindgerechten Atmosphäre (angenehme Wartebereiche und Spielecken)•Verbesserung der psychosozialen Betreuung (Psychologen, Erzieher, Krankenhaus-Clowns)•Finanzierung von modernstem medizinischen Gerät•Schulung von Ärzten, Schwestern und Eltern•Darstellung der Bedeutung und Arbeit des Olgahospitals in der Öffentlichkeit•Unterstützung bei Forschungsaufgaben•Lobby für die kranken Kinder und ihre Eltern SV - Egesheim http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/sv-egesheim/ 2013-12-20 Aktuelle Situation in der Saison 2013/2014Die Mannschaft von SV Egesheim steht in der Tabelle der Saison 13/14 auf dem 1. Tabellenplatz (keine Veränderung zum letzten Spieltag). Die Spieler erreichten in dieser Saison 25 Punkte und ein Torverhältnis von 37 geschossenen Toren und 4 Gegentoren. Die Anzahl der absolvierte Spiele im Wettbewerb Kreisliga C 4 beträgt 9 Spiele bei 8 Siegen, 1 Unentschieden und 0 Niederlagen. Die Mannschaft SV Egesheim ist damit Spitzenreiter in der Kreisliga C 4. Die Mannschaft steht in der aktuellen Tabelle einen Platz vor der Mannschaft SV Königsheim. VSK-Kolbingen http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/sportverein-kolbingen/ 2013-12-20 Der Sportverein Kolbingen stellt sich vor,Gründung 1947Schon in den 20-er Jahren gabes in Kolbingen eine Fußballmannschaft. Jubiläumsfestschriften von benachbarten Vereinen beweisen dies. Leider war aber zu dieser Zeit noch kein Verein gegründetund es liegen daher auch keine Aufschriebe vor. Der Kriegsbeginn beendete dann vorerst die Fußballerische Betätigung. 1947 wurde der Wunsch nach einem geordneten Spielbetrieb immer lauter und so taten sich 5 sportbegeisterteMänner zusammen und gründeten den SV Kolbingen. Dies waren Jakob Grathwohl, Paul Schreiber, Richard Grathwohl, Hans Bayer und Felix Schreiber. Unter der Leitung von Kari Eugen Schad ging es 10 Jahre nach Vereinsgründung an diePlanung eines Sportheimes. Die Einweihung des Sportheimes fand dann am 10.- 11.08.1957 statt. Der SVK zählte damals 100 Mitglieder. ln diesem Jahr konnte der SVK auch zum ersten mal den begehrten Heubergwanderpokal gewinnen. Seit 1966 ist der Sportverein Kolbingen als "eingetragener Verein" beim Amtsgericht Tuttlingen ins Vereinsregister eingetragen. 1974 gelang zum ersten mal der Aufstieg in die A-Klasse.1983 - Sporthaus-BrandWohl einer der;_ schwärzesten Tage des Vereins war der Buß- und Bettag 1983. Am16.11.1983 brannte das Sporthaus bis auf die Grundmauern nieder. Das Gebäude konnte trotz vollem Einsatz der Feuerwehr nicht mehr gerettet werden. Das neue Sportheim wurde im Juni 1985 mit einem gebührenden Fest und einem Einweihungsturnier eingeweiht.1990 – SpielgemeinschaftAm 31.05.1990 wurde, wegen Spielermangels auf beiden Seiten, zusammen mit demSV Königsheim eine Spielgemeinschaft gegründet. Seit Jahren hatte man• bereits imJugendbereich nur so den Spielbetrieb aufrecht erhalten können. In den folgenden3 Jahren konnten mit dem Aufstieg in die Bezirksliga und dem Gewinn des Heuberg Wanderpokals große Erfolge erzielt werden. 1993 wurde die SG wieder aufgelöst. Derzeit bildet man mit dem SV Bärenthai eine SG bei der II. Mannschaft.Der SVK heuteDerzeit hat der SVK 450 passive und aktive Mitglieder. Es gibt zwei aktive Mannschaften. Die I. Mannschaft spielt in der Kreisliga B, die II. Mannschaft in der Kreisliga C. Eine Seniorenmannschaft gibt es ebenfalls. Fast in allen Altersstufender Junioren kann der SVK mit seinen SG-Partnern (Bärenthal, Königsheim, Renquishausen) eine Mannschaft aufbieten. Neben Fußball bietet der SVK auch noch viele weitere Betätigungsfelder für sportbegeisterte Menschen:• Damen Sportgruppe• Männer Sportgruppe• Kinder Sportgruppe• Badminton• Indiaca• Dancing StarsAußerdem veranstaltet der SVK jährlich einen Seniorennachmittag für alle Mitglieder, ein Binokel-Turnier, den Ferienhock, das Oktoberfest und nimmt an den Fasnachtsveranstaltungen teil. Auf dem Dorffest betreibt der Sportvereinein Festzelt und das Kaffeezelt. Für die Zukunft wird es wichtig sein weiterhin die Unterstützung und Hilfe der SVK-Mitglieder, Gönner und Sponsoren zu bekommen, um das Vereinsleben weiter so umtriebig gestalten zu können ASV Nendingen http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/asv-nendingen/ 2013-12-18 Der ASV Nendingen ist 1920 gegründet worden und kann damit auf eine lange und erfolgreiche Ringertradition zurückblicken. Heute ist er der mitgliederstärkste Ringerverein in Württemberg (Stand Juli2013: 460 Mitglieder) und zählt zu den erfolgreichsten deutschen Mannschaften in der 1. Bundesliga.Schon in den Jahren von 1966 bis 1969 war dem rührigen Verein der Aufstieg in die höchste deutsche Liga gelungen. In diesen „goldenen sechziger Jahren“ prägten Spitzenringer wie Reiner Schilling, Fritz Hagen und Adolf Rutschmann den Ringsport in Nendingen. Sie alle holten deutsche Meistertitel und Reiner Schilling gelang sogar 1964 die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio.Auch nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bundesliga 1970 war der ASV Nendingen ein erfolgreicher Verein in Württemberg und mischte wie beispielsweise mit Andreas Kosing immer wieder in der deutschen Spitze mit.Die zweite sportliche Glanzzeit des ASV begann 2006, als nicht nur der Aufstieg in die Regionalliga gelang, sondern auch der direkte Durchmarsch als Regionalligameister in die 2. Bundesliga. Auch hier glückte 2007 mit dem souveränen 1. Platz sofort der weitere Aufstieg in die 1. Bundesliga.Im fünften Jahr der Zugehörigkeit zur 1. Liga stieß der ASV 2012 erstmals in die Endrunde um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft vor und unterlag dort erst im Halbfinale äußerst knapp gegen den späteren Deutschen Meister ASV Mainz.Der ASV Nendingen ist fest im Nendinger Vereinsleben verankert und zählt mit seinen Erfolgen und großen Zuschauerzahlen derzeit zu den sportlichen Aushängeschildern der Region. Besonders stolz ist man beim ASV auch auf die erfolgreiche Jugendarbeit. Während in der 1. Mannschaft auch viele internationale Spitzenringer mitwirken, sind die 2. Mannschaft in der Regionalliga und die 3. Mannschaft in der Bezirksklasse überwiegend mit heimischen Ringern bestückt. Die Jugendmannschaft hat 2013 mit einem 6. Platz in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft überzeugt und mit Louis und David Stumpe, Tim Baur, Dominik Reichle und Manuel Behr hat man 2012/13 Meistertitel und viele Medaillen bei deutschen Jugendmeisterschaften geholt. Höhepunkt bei diesen Jugenderfolgen bisher war der Sieg von Louis Stumpe bei der Europameisterschaft der Kadetten 2013. SV Dürbheim (Ringen) http://www.hipp-praezisionstechnik.de/soziales-engagement/sv-duerbheim/ 2013-12-18 Nach dem knapp verpassten Oberligaaufstieg in der Saison 2010/2011 ist unsere I. Mannschaft auch dieses Jahr bestens motiviert und lässt auch gute und spannende Kämpfe hoffen. Die sehr junge Mannschaft wird auch 2011 wieder neue Potentiale abrufen und in der Verbandsliga Württemberg zum Einsatz bringen. Es steht den beiden Trainern Patrick Kupferschmid, Frank King und Karl Stumpe insgesamt wieder eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung, die bestimmt für manche Überraschung sorgen wird.